Lade
Herausforderung

Christina Graefe ist eine systemische Paar- und Sexualtherapeutin aus Wiesbaden. Lange Zeit lebte sie in Berlin als Schauspielerin und Drehbuchautorin, doch 2005 erkrankte sie schwer und änderte daraufhin ihr Leben und ihren Fokus. Nach erfolgreicher Ausbildung zur systemischen Therapeutin machte sie sich in Wiesbaden selbstständig mit einer eigenen Praxis und beauftragte uns mit der Erstellung der visuellen Identität.

Idee & Umsetzung

Christina Graefe hatte bereits eine klare Vorstellung davon, wie ihre Praxis in Zukunft NICHT nach Außen wirken sollte – gleichzeitig lies sie uns alle Freiheiten bei den ersten Konzepten und Entwürfen. Die Auseinandersetzung mit der „Systemischen Sexualtherapie“ bildete die Basis unserer Arbeit. Das Thema „Beziehungen“ kristallisierte sich schon früh als Fundament unserer Gestaltung heraus – Beziehungen der Patienten, Paarbeziehungen und auch die Beziehung von Therapeutin und Patient. Veronika König erstellte ein Signet, das abstrakt zwei Personen darstellt, während die Schnittmengen und die Herzform Beziehung und Liebe symbolisieren.

graefe_press

christinagraefe_screen2

christinagraefe_screen3

Online

Nachdem wir bereits das Branding machen durften, vertraute sie uns auch den Online Auftritt an. Unser Ziel war es eine einfach zu bedienende, informative Homepage zu erstellen – allerdings ohne visuelle Klischees auszureizen oder in sexuelle Darstellungen zu fallen. Markus Slawik entschied sich für WordPress als Content Management System, da auch Frau Graefe einen regen Austausch mit den Besuchern über ihren Blog führen und wir flexibel genug für einfache Erweiterungen sein wollten.

 

zur Website